70 Jahre NRW – Wir feiern mit!

24. August 2016 | Kategorie: Archiv

Gedanken von Hıdır Eren Çelik

Wir, die Kinder und Enkelkinder von Zuwandererinnen und Zuwanderer der 50er, 60er und 70er Jahre, feiern die Geburtsstunde unseres Landes in der Nachkriegszeit, am 23. August 1946, mit. Unsere Eltern und Großeltern haben ein durch Krieg zerstörtes, verwüstetes Land, unser Land, mit aufgebaut.

Auch wir, die Kinder und Enkelkinder der Migrantinnen und Migranten, sind verpflichtet, wie Millionen von Bürgerinnen und Bürger des Landes NRW, uns für eine gemeinsame Zukunft und ein friedliches Zusammenleben in unserem Land einzusetzen. Heute leben im Rheinland und in Westfalen mehr als 2 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund und Migrationsgeschichte. Es gibt kaum einen Ort, der nicht durch die Vielfalt der Kulturen geprägt ist.

Nordrhein-Westfalen war und ist nicht nur für Arbeitsmigrantinnen und Migranten ein Zuhause geworden.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde Nordrhein-Westfalen ein Zuhause für hunderttausende Flüchtlinge, die vor Krieg und vor Verfolgung Schutz suchten, so wie auch während des Bosnien-Krieges und Bürgerkrieges in Syrien hunderttausende Menschen hier angekommen sind.

Wir feiern mit! Es ist auch unser Land, das wir in Vielfalt gestalten und uns gemeinsam für Demokratie, Freiheit gegen jegliche rechtsradikale sowie radikal-islamistische Gruppen, gemeinsam stellen. Wir sind alle Rheinländer, wir sind alle Westfalen! Die ethnische Zugehörigkeit unserer Eltern soll dabei keine Rolle spielen. Denn für uns soll Menschsein im Mittelpunkt stehen. Wir als Menschen mit unterschiedlichen kulturellen, religiösen und sprachlichen Hintergründen werden gemeinsam die Zukunft bauen, die Zukunft unseres Landes, in der unsere Kinder nicht mehr nach der Herkunft ihrer Eltern gefragt werden. Denn die Zukunft gehört uns allen. So wie in diesem Gedicht lassen wir uns nicht instrumentalisieren für jegliche Ideologien, die uns spalten wollen. Wir feiern mit für unsere Zukunft.

Aufruf an die Jugend

Lass Dich nicht im Sumpf des Hasses ertränken,
schwimme nicht in der Sintflut der Gewalt!
Lass Dich nicht zum Gefangenen der Ideologen machen,
die mit heiligen Worten Dir das Paradies versprechen!
Lass Dich nicht als ein Instrument der Macht missbrauchen!
Was Du auch suchst, such es in Dir, denn Du bist der Mensch!
Nur Du bist das heiligste Wesen dieser Welt,
die Zukunft gehört Dir, bau sie auf mit Vielfalt dieser Erde!

(Hier veröffentlicht am 24.8.2016)

Kommentare sind geschlossen