Spuren und Einflüsse von Migration aus dem deutschsprachigen Raum

5. Februar 2018 | Kategorie: Kurzmeldungen

Am 25. und 26. Januar 2018 fand in der Österreich-Bibliothek in Cluj (Rumänien) ein Symposium zum Thema „Spuren und Einflüsse von Migration aus dem deutschsprachigen Raum“ statt.

Dabei war auch Giorgia Sogos, promovierte Germanistin und Vorstandsmitglied des BIM e.V.. Sie hielt einen Vortrag zum Thema „Im Exil – die ferne Heimat: Vergangenheit und Gegenwart
bei Adrienne Thomas“. Sie stellte bei der Gelegenheit die Arbeit unseres Instituts vor.

Giorgia Sogos arbeitet gerade am Forschungsprojekt „Deutschland gestern und heute“. Sie wird im Rahmen einer anderen wissenschaftlichen Tagung, die vom 12. bis 14. Juni 2018 am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn stattfinden wird,  als Schwerpunkt ihres Beitrags den Roman „Der Fluss meiner Träume. Lebensreise eines Wanderers“ von Hidir Celik auswählen. Es ist die literarische Verarbeitung seiner Geschichte als Migrant in Deutschland und als Autor und Vertreter der deutschsprachigen Migrationsliteratur in NRW sowie als Gründer des Free Pen Verlages.

Programm der Tagung in Cluj

Foto 1_Tagung Cluj Napoca   Foto 2_Tagung Cluj Napoca

Foto 3_Tagung Cluj Napoca

Bilder von der Präsentation des Beitrags

Kommentare sind geschlossen