Interkulturelle Erziehungshilfen

Ambulante Hilfen zur Erziehung nach §§ 27ff. SGB VIII (KJHG)

http://www.interkulturelle-erziehungshilfen.de/

 

Seit Juni 2010 bietet das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. als anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Bonn die ambulanten Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff. SGB VIII (KJHG) an.

Leitgedanke des BIM e.V. ist eine grundlegende und positive Ausrichtung auf den Menschen sowie die Wertschätzung der Vielfalt und der Individualität in unserer globalisierten Gesellschaft.

Familien mit Migrationsgeschichte sind vom konkurrierenden Gesellschaftswandel besonders stark herausgefordert. In ihrem interkulturellen Alltag versuchen sie einerseits, ihren aus den Migrationsbiografien entstammenden Lebensperspektiven zu folgen. Andererseits sollen oder müssen sie den Erwartungen der Aufnahmegesellschaft gerecht werden. Daraus entwickeln sich bisweilen erhebliche migrationsbedingte Belastungen und Probleme.

Mit Interkulturellen Erziehungshilfen können durch differenzierte und unterschiedliche Herangehensweisen Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen zusammengeführt und gemeinsame Ziele entwickelt werden, die ein tragfähiges Miteinander in unserer Gesellschaft stärken und fördern. Besonders in Städten und Gemeinden mit einem signifikant hohen Bevölkerungsanteil von Familien mit Migrationsgeschichte sind die interkulturelle sozialpädagogische Familienhilfe gemäß § 31 SGB VIII und der Erziehungsbeistand § 30 SGB VIII ein unverzichtbarer Bestandteil der Hilfen zur Erziehung.

BIM e.V. unterstützt und begleitet Kinder, Jugendliche und Familien, insbesondere mit Migrationsgeschichte sowie Alleinerziehende, binationale Familien und Partnerschaften im Rahmen der ambulanten interkulturell sensiblen Erziehungshilfen und einer interkulturell pädagogischen Konzeption. Eine interkulturell sensible Erziehungshilfe kann die Ressourcen der einzelnen Familienmitglieder mobilisieren und die Selbstständigkeit fördern. Die interkulturell sozialpädagogischen Fachkräfte unterstützen die Zielgruppe darin, ihre sozialen Problemlagen besser zu bewältigen.

Für ausführliche Informationen besuchen Sie die Homepage der Interkulturellen Erziehungshilfen hier

Einen ausführlichen Flyer über die Interkulturelle Erziehungshilfen können Sie hier herunterladen. Der Flyer ist mehrsprachig verfasst.