Literatur

Tarakshaqum und Löwenzahn

31. August 2016 | Von

Von J. Michael Heveling-Fischell Zu Gehör gebracht von Zini Es waren einmal eine hübsche Löwin und ein starker Löwe. Die Löwin hieß Paula und der Löwe wurde Willi gerufen. Paula hatte wunderschönes gelbes Fell, das strahlend in der Sonne leuchtete. Willi  besaß, wie sich das für einen starken Löwen gehört, eine wilde, immer etwas zerzauste

[weiterlesen …]



Begegnung mit 3 Generationen russlanddeutscher Autoren

31. August 2016 | Von

Fotos @ Horst Martens Bericht über die Lesung am 22. November 2015 auf der Buchmesse Migration im Haus der Geschichte in Bonn von Agnes Gossen-Giesbrecht Mit etwa drei Millionen sind die Deutschen aus der ehemaligen Sowjetunion derzeit eine der größten Einwanderungsgruppe in Deutschland. Die überwiegende Mehrheit der Russlanddeutschen (ca. zwei Millionen) ist in den 1990er

[weiterlesen …]



Fortsetzung garantiert…

31. August 2016 | Von

…Eine Lesereise für junge Zuhörer*innen J. Michael Fischell und Zeynep Hamaekers; Foto: Jürgen Eis mit freundlicher Unterstützung des baseCamp Bonn Bericht von J. Michael Fischell Die erfolgreiche Lesereise „Durch Geschichten und Märchen die Welt entdecken“ im Rahmen der 10. Bonner Buchmesse Migration vom 19.11. bis 22.11.2015 hatte das Ziel, schon im jungen Alter zum Abbau

[weiterlesen …]



Transkulturalität. Klassische Texte

26. August 2016 | Von

Rezension von Guido Esch Kulturen stellen keine in sich geschlossenen homogenen Einheiten in containerähnlichen Nationalstaaten dar – dies bildet wohl einen der zentralen Standpunkte heutiger Migrationsforschung. Häufig wird diese Annahme mit dem Begriff der Transkulturalität konzeptualisiert. Der Soziologe Andreas Langenohl sowie die Literatur- und Kulturwissenschaftler Ralph Poole und Manfred Weinberg stellen in ihrem als Reader

[weiterlesen …]



Es war nicht nur kochen

25. August 2016 | Von
Kochbuch_Kulturcafe_1_01.jpg

KulturCafé im MIGRApolis-Haus am 24. April 2016 Im Rahmen des KulturCafés wurde das Kochbuch „Meine schnelle türkische Küche“ von Şüle Yalciner vorgestellt. Zu Beginn begrüßte Hidir Celik die Anwessenden und stellte das MIGRApolis-Haus vor. Frau Yalciner betonte in ihrer Rede, dasss jeder kochen kann, der es will, und dass „einfach zu kochen“ am meisten Spaß

[weiterlesen …]