Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2017

Empowerment von Ehrenamtlichen im Bereich der Flüchtlingshilfe: Zertifikatskurs für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

27 September von 10:00 - 6 Dezember von 17:00

Zertifikatskurs Der Zertifikatskurs ist ein Projekt der Migrapolis-Bonner Bildungsakademie in Trägerschaft des Bonner Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. mit Förderung des BAMF. Die Organisation erfolgt in Zusammenarbeit mit BIM e.V. Veranstaltungsort: Migrapolis-Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn, Telefon: 0228/ 338 339 0 Der Zertifikatskurs „Zertifikatskurs für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer“ ist als Weiterbildung nach dem Bildungsurlaubsgesetz NRW anerkannt. Für Unterkunft ist selbst zu sorgen, Mittagessen wird gereicht. Bausteine, Inhalte und Termine im Kompaktkurs Modul 1: Einführung: Geschichte der…

Erfahren Sie mehr »
November 2017

Konversation Deutsch für Migranten/innen

2 November von 11:00 - 14 Dezember von 12:30

Nachbarschaftszentrum Brüser Berg, Fahrenheitstr. 49, 53125 Bonn Sie haben einen Sprachkurs Deutsch“ absolviert und möchten das Erlernte aktiv anwenden? Sie möchten Ihre Sprachkenntnisse mit nützlicher Hilfestellung für die alltägliche Verständigung vertiefen? Sie möchten in einer kleinen Gruppe üben? Dann melden Sie sich an! Karin Görmar dienstags und donnerstags              11:00 - 12:30 Uhr Termine:          02.11. -  14.12.2017 (nicht am 07.12.2017), Anmeldung:      Nachbarschaftszentrum (NBB), Tel.. 0228 298096, Birgit.schuetz@dw-bonn.de www.nachbarschaftszentrum.info Kosten:            2,00 € pro Anwesenheit/ Termin Für den Inhalt und die Durchführung des…

Erfahren Sie mehr »

Festival contre le racisme 8.11.-13.12.2017 in Bonn

8 November von 8:00 - 13 Dezember von 22:00

Gerne weisen wir auf das festival contre le racisme (www.fclr-bonn.de) hin, das am 8.11.2017 beginnt und bis zum 13.12.2017 zahlreiche Veranstaltungen anbietet. Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie gerne auf die folgende im November und Dezember stattfindende Veranstaltungsreihe des „festival contre le racisme“ aufmerksam machen und würden uns sehr freuen, wenn Sie die Ihnen zur Verfügung stehenden Kanäle nutzen würden, diese Informationen weiterzutragen. In der diesem Schreiben angehängten PDF-Datei sowie unter www.fclr-bonn.de  und auf Facebook https://www.facebook.com/fclr2017bonn/)  finden Sie detaillierte Informationen zu…

Erfahren Sie mehr »

11. Bonner Buchmesse Migration

23 November von 18:00 - 26 November von 19:00

Ankommen – teilwerden – gemeinsam gestalten: Unter diesem Motto öffnet die Bonner Buchmesse Migration am 23. November 2017 zum elften Mal ihre Tore. Vier Tage lang – bis zum 26. November – präsentiert ein weit gespanntes Netzwerk interkultureller Akteure im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sein reichhaltiges kostenfreies Programm zum Themenfeld Migration. Die bereits bewährte Kombination aus Verlagspräsentationen, Autorenlesungen, Expertendiskussionen, Fachtagung, Afrikatag, künstlerischen Beiträgen und Ergebnissen des Literaturwettbewerbs bietet Besuchern die Gelegenheit, sich informative Anregungen im Themenfeld Migration/Integration zu…

Erfahren Sie mehr »

Dialog mit Xenophoben

24 November von 16:30 - 18:00

Im Rahmen der 11. Bonner Buchmesse Migration  Podiumsgespräch mit Ali Can und VertreterInnen des Interreligiösen Friedensnetzwerks Bonn und Umgebung (IFN) Xenophobie, die Abneigung gegenüber Fremdem und Fremden, ist ein global zu beobachtendes Phänomen. Sie hat sicher evolutionsbiologische Wurzeln im überlebensnotwendigen Zusammenhalt von Kleingruppen gegeneinander in unserer Urgeschichte. In unseren modernen, pluralistischen und multikulturellen Gesellschaften aber scheint sie ein Überbleibsel aus längst vergangenen Stationen menschlicher Geschichte. Gerade diese alten soziobiologischen Wurzeln machen es aber auch möglich, ihn von modernen Ideologien wie…

Erfahren Sie mehr »

Nassrins öst-westliche Nacht

24 November von 17:00 - 18:30

Lesung mit Fahimeh Farsaie im Rahmen der 11. Bonner Buchmesse Migration Bildrechte: Dittrich-Verlag Nach einem Verkehrsunfall landet die in Deutschland lebende Iranerin Nassrin auf der chirurgischen Station eines Krankenhauses. Die Nacht- und Morgenstunden werden für sie zu einer existenziellen Reise durch Zwischenreiche der Kulturen, deren dramatisches Potenzial sich nicht allein aus dem Aufeinandertreffen von Ost und West speist, sondern ebenso aus dem Ineinanderfließen der Sphären von Erinnerung und Gegenwart, Traum und Realität, innerer Imagination und literarischer Reflexion.   Bildrechte: Fahimeh…

Erfahren Sie mehr »

Lesung: Denn du wirst dich erinnern

24 November von 18:00 - 19:30

Im Rahmen der 11. Bonner Buchmesse Migration Mitra Gaast liest aus ihrem neuen Roman „Denn du wirst dich erinnern“ Zum Buch: An das Schicksal glaubt die alleinstehende Hediyeh, genannt Heddy, schon lange nicht mehr. Als sie mit 18 Jahren aus dem Iran zum Studieren nach Deutschland ging, verlor sie nicht nur den Kontakt zum Heimatland. Auch ihre Jugendliebe Amin, der von einem Tag auf den anderen aus ihrem Leben verschwand, konnte sie trotz zahlreicher Briefe nie wieder ausfindig machen. Doch…

Erfahren Sie mehr »

Frauen – Flucht – Vertreibung

24 November von 18:00 - 19:30

Die Schutzsuchenden Im Rahmen der 11. Bonner Buchmesse Migration Maren Pfeiffer, Schauspielerin und Regisseurin, und Hidir Eren Ҫelik, Schriftsteller und Poet, gestalten diese Veranstaltung. In einer szenischen Lesung werden Auszüge aus der über 2000 Jahre alten griechischen Tragödie „Die Schutzsuchenden“ (Aischylos) von Maren Pfeiffer vorgetragen. Diese Texte werden in Zusammenhang gestellt mit Ҫeliks Gedichten aus der Gegenwart. Die Zeitlosigkeit des Kampfes von Frauen für ihre Selbstbestimmung wird ebenso eindrucksvoll dargestellt, wie ihre existenzielle Bedrohung durch Krieg, Verfolgung und Vertreibung. Im…

Erfahren Sie mehr »

Wie offen sollen unsere Grenzen sein?

24 November von 18:30 - 20:00

Im Rahmen der 11. Bonner Buchmesse Migration  Auf der Suche nach einer Ethik der Migration Weltweit befinden sich Millionen Menschen auf der Flucht vor Verfolgung oder auf der Suche nach einem besseren Leben. Wir alle kennen die unerträglichen Bilder und Berichte über die Zustände im Mittelmeer und anderswo. Ist es angesichts derer legitim, Grenzen zu schließen? Oder lautet die einzig humane Antwort auf diese Fragen, dass eine Lösung nur in offenen Grenzen bestehen kann? Bildrechte: Herby Sachs Miltiadis Oulios arbeitet…

Erfahren Sie mehr »

Niko Pirosmani. Leben und Werk

24 November von 19:00 - 20:30

Von den georgischen Weinbergen in den Louvre. Vortrag mit Nino Müntnich im Rahmen der 11. Bonner Buchmesse Migration „Wer Pirosmani sieht, sieht Georgien.“ (Grigol Robakidze) Niko Pirosmani ist ein georgischer Maler, ein Autodidakt, sein Name erreichte schon zu seinen Lebzeiten Berühmtheit. Dennoch starb der Künstler arm und obdachlos. Pirosmani lebte in Georgien, einem Land der frühen Christenheit, in dem Kunst und Kultur bereits im 12. Jahrhundert, der Georgischen Renaissance,  ihre Blüte erreichten. Die Entdecker Pirosmanis, der französische Futurist Le Dantju…

Erfahren Sie mehr »
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen