Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) Bochum

14 März von 18:30 - 21:00

Plenum am 14.03.2018 um 18.30 Uhr

Referentin: Herr Niedenführ, Leiter des Referats 522 „Aufnahme und Unterbringung von Asylsuchenden (MKFFI) in NRW“, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Wo?: Kölner Flüchtlingszentrum Fliehkraft, Turmstraße 3 (2. Stock) in 50733 Köln-Nippes

Seit dem 04.12.2017 müssen sich ankommende Flüchtlinge offiziell zunächst in der Landeserstaufnahmeeinrichtung NRW (LEA) in Bochum registrieren. Der Aufenthalt soll nur einige Stunden betragen. Von dort werden sie dann auf die Aufnahmeeinrichtungen im Land oder auf andere Bundesländer verteilt. Den betreffenden Erlass des MKFFI vom 29.11.2017 „Steuerung Asylsystem nach Betriebsbeginn der LEA“ finden und die Anlage zum Erlass finden Sie im Anhang.

Mit der LEA in Bochum wurde neben den Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) und Zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUE) eine weitere, dritte Stufe bei der Aufnahme von Asylsuchenden in NRW eingeführt. Es ist die bundesweit erste Einrichtung dieser Art, mit dem erklärten Ziel, die Registrierung neu angekommener Flüchtlinge und ihre weitere Verteilung effektiver zu regeln.

Im nächsten Plenum können Sie erfahren, was genau in der LEA passiert und was das neue Verfahren für Asylsuchende in der Praxis bedeutet. Dazu begrüßen wir ganz herzlich Herrn Niedenführ vom MKFFI. Er wird die Neuerungen des Asylverfahrens mit Inbetriebnahme der LEA vorstellen und danach für Fragen and Anmerkungen offenstehen.

Wie immer werden bei Bedarf auch aktuelle Informationen weitergegeben und Themen diskutiert. Hinweise oder Anregungen können vorab an Hannah Huser (huser@koelner-fluechtlingsrat.de) gesendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hannah Huser, Flüchtlingsberatungsstelle Bonn

Kölner Flüchtlingsrat e.V.
Beratungsstelle Bonn
Theaterplatz 3, 53177 Bonn
Telefon: 0228/ 61 95 73 92
Telefax: 0228/ 61 95 91 93
Mobil: 0163/ 4560 171
huser@koelner-fluechtlingsrat.de

„Flüchtlingen zu ihrem Recht verhelfen!“ – Helfen Sie mit!

Spendenkonto des Kölner Flüchtlingsrates e.V.:

IBAN: DE28 37050198 0022 1020 40 (BIC:  COLSDE33XXX, Sparkasse KölnBonn)

Der Kölner Flüchtlingsrat e.V. ist als gemeinnützig anerkannt. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind daher steuerlich absetzbar.

Anna Heinzel
Projektleitung Bonner Schule für Ehrenamt
Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.
MIGRApolis-Haus der Vielfalt
Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
E-Mail: heinzel@bimev.de Tel.: 0228-338339-51
www.bimev.de

Details

Datum:
14 März
Zeit:
18:30 - 21:00