News

Ausstellung „1000 Tücher gegen das Vergessen“

Ein Projekt des Tuchfabrik Trier e.V.
Öffnungszeiten der Ausstellung
Di. / Mi. / Fr. 14 – 17 Uhr
Do. 17 – 20 Uhr
Sa. / So. 11- 17 Uhr
Eintritt 2 €

Tuchfabrik Trier e.V.
Wechselstr. 4-6, 54290 Trier
www.tufa-trier.de
info@tufa-trier.de
Tel. 0651 718 2412

Schirmherrin:
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz
Unterstützt von:
Angelika Winter, Frauenbeauftrage der Stadt Trier
Anne Hennen, Gleichstellungsbeauftrage Landkreis Trier-Saarburg

Ein unendliches Mosaik aus Taschentüchern – sie alle sind bestickt mit Namen und Lebensdaten, umrankt von Blüten, Vögeln
und vielen anderen Ornamenten. Das ist die Rolle des Gedenkens, bosnisch Rola sjećanja. Sie erinnert an die Menschen, die seit
1991 im Laufe der Kriege im ehemaligen Jugoslawien getötet wurden. Das textile Kunstwerk entwickelte die Schweizer Künstlerin Anna S. Brägger für Geflüchtete aus dem Westbalkan im Rahmen der Therapie-Arbeit des Berliner Vereins südost-Europa Kultur.
Frauen, die ihre Angehörigen, Freunde und Nachbarn verloren haben, bestickten in Erinnerung an sie unzählige
Stofftaschentücher. Damit verliehen sie ihrer Trauer gestalterisch Ausdruck.

Oftmals war dies die einzige Möglichkeit, dem Tod ein sichtbares Zeichen des Gedenkens zu geben. Anna S. Brägger fügte die gestickten Tücher zu großen Stoffbahnen zusammen und schuf damit ein bewegliches Denkmal. Die Rola, die derzeit 47 laufende Meter misst, wächst ständig weiter, so auch im Rahmen der Ausstellung.

Audio-Stationen geben den strickenden Frauen eine zusätzliche Stimme: Sie erzählen von ihren schmerzlichen Erinnerungen, von
der emotional belastenden Arbeit an den Taschentüchern, aber auch von der Unterstützung, die sie in der gemeinsamen Arbeit
an diesem textilen Denkmal gegen das Vergessen und für den Frieden erfahren haben.

Landschaftsaufnahmen von Nihad Nino Pušija führen in die Region ein. Dem historischen und aktuellen gesellschaftlichen Kontext der Konflikte in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens geht die Ausstellung streiflichtartig nach,  dezentrale Rahmenveranstaltungen vertiefen sie.

Ausstellung 2. OG | Veranstalter: TUFA e.V. |
Vernissage: Freitag, 06.03.2020, 20:00 Uhr
Ausstellungszeitraum: 06.03.2020 – 26.04.2020
Finissage: Sonntag, 26.04.2020, 15:00 Uhr

Nähere Infos zum Begleitprogramm:

Führungen für Schulklassen nach Voranmeldung:
10.-13.3. | 17.-20.3. | 21.-24.4.2020, Uhrzeit nach Absprache
Anmeldung unter: info(@)tufa-trier.de

Offenes Sticken mit der Künstlerin (ohne Voranmeldung):
07.03. & 08.03.: 11-17 Uhr
14.03. & 15.03.: 11-17 Uhr
21.03.: 11-17 Uhr
18.04. & 19.04.: 11-17 Uhr
25.04.: 11-17 Uhr

https://www.tufa-trier.de/ausstellungen.html

Migrapolis Deutschland