Literatur

Die internationale Schreibfamilie

Deutsche Literatur mit multikulturellen Wurzeln

8. bis 30. November 2021 in Köln

„Die Muttersprache ist bei mir Aramäisch;
die Kindheitssprache, Arabisch;
die koloniale Sprache, Französisch;
die intellektuelle Sprache, Englisch
und die Heimatsprache, Deutsch“
(Rafik Schimani)

Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller NRW veranstaltet mit Unterstützung des Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“ eine neue Reihe in Köln mit Autor*innen und Moderator*innen, wohnhaft in mehreren Bundesländern, die zwei- oder sogar mehrsprachig sind und sich mit zwei Ländern besonders verbunden fühlen – Deutschland und einer weiteren Heimat.

In jeder der fünf Abendveranstaltungen werden zwei Mitglieder dieser großen transkulturellen Schreibfamilie internationaler Provinienz aus ihren Werken lesen und mit den Moderator*innen und dem Publikum über naheliegende Themen diskutieren wie folgende:

Wie ist ihre Beziehung zu Deutschland als ihre zweite oder als ihre Geburtsheimat?
Haben sie mögliche Affinitäten mit der Literatur des Landes ihrer Vorfahren?
Worin unterscheidet sich eine multikulturelle Literatur von einer monokulturellen und nur in einer Heimat eingewurzelten?
Welche Sprache triumphiert in der Konkurrenz oder Koexistenz zwischen zwei Ausdrucksmöglichkeiten? Ist zum Beispiel Wladimir Nabokow ein Autor der russischen oder der amerikanischen Literatur?
Warum wurde die sogenannte Migrantenliteratur in den Anfängen in Deutschland für minderwertig und literarisch von niedriger Qualität gehalten?

Die Veranstaltungen finden unter Beachtung der aktuellen Corona-Maßnahmen statt.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Montag, 08.11.2021, 19.00 Uhr,
Allerweltshaus e.V., Körnerstr. 77, 50823 Köln:
Maria Cecilia Barbetta, Juan Moreno
Moderation: Amir Shaheen

Freitag, 19.11.2021, 19.00 Uhr,
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln:
Renan Demirkan, Sylvie Schenk & Heribert Leuchter
Moderation: Volker Degener

Mittwoch, 24.11.2021, 19.00 Uhr,
Literaturhaus, Großer Griechenmarkt 39, 50676 Köln:
Safiye Can, Ilija Trojanow
Moderation: Sabine Lipan

Dienstag, 30.11.2021, 19.00 Uhr
Lew-Kopelew-Forum, Neumarkt 18, 50667 Köln:
Olga Grjasnowa, Wladimir Kaminer
Moderation: Katharina Heinrich

Ende November 2021,
online: www.twitch.tv/vsschriftstellerverband
Natascha Wodin, Katja Petrowskaja
Moderation: Sven J. Olsson

Flyer_Lesereihe_November_2021

 

Migrapolis Deutschland