Aktuelle Themen

News

Interkulturelle Woche eröffnet

Mit einer gut besuchten vielfältigen Feier wurde am 14. September 2018 im MIGRApolis-Haus die diesjährige Interkulturelle Woche eröffnet. Nach einer Ansprache von Dr. Hidir Celik, dem Leiter der EMFA / Integrationsagentur, bestand für die BesucherInnen

[weiterlesen …]

Tag1 (181.4)

Ferienfreizeit „Endlich Sommer“

Bericht von Lisa Beisheim In der Woche vom 13.08.2018 – 17.08.2018 fand wieder die alljährliche Kinderferienfreizeit der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit – EMFA – statt. Das im Vorfeld von Silke Hansen, der Koordinatorin Flüchtlingsarbeit für

[weiterlesen …]

„Tag der Kippa“ in Bonn

Foto: Hidir Celik Hunderte Bonner Bürger haben sich mit dem jüdischen Professor Yitzhak Melamed nach dem antisemitischen Angriff auf ihn in der vergangenen Woche im Bonner Hofgarten solidarisiert. Sie versammelten sich am 19. Juli auf

[weiterlesen …]

Allgemein

„Liebe Rana, lieber Achmed“ – Lesung über die Grundlagen unserer Demokratie

   Fotos: Hıdır Çelik Am 24. Mai fand im MIGRApolis-Haus der Vielfalt die Lesung „Liebe Rana, lieber Achmed“ statt. Die Veranstaltung war eine Kooperation der Stabsstelle Integration der Bundesstadt Bonn mit der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit

[weiterlesen …]

Projekte

Projekt „Selbstlernzentrum“ gestartet

Am 16. Juli 2018 begann unter der Leitung von Dipl.-Päd. Barbara Schlüter das Projekt „Selbstlernzentrum für Geflüchtete“. Jeden Montag zwischen 14 und 16.30 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich selber fortzubilden und sich beruflich zu

[weiterlesen …]

Interkulturelles

Nachruf auf Dr. Jeannette Spenlen (01.09.1958 – 28.04.2019)

Interreligiöser Rundbrief für Bonn und Umgebung – Spezial: (17.05.2019) Mit Bestürzung vernahm ich vorletzte Woche die Nachricht vom Tode Jeannette Spenlens. Nur wenige Monate nach der Diagnose Krebs, mitten in der Therapie, die gut anschlug

[weiterlesen …]

Feuilleton

»Das gelbrote Boot«: Neuerscheinung im Free Pen Verlag

Im Roman »Das gelbrote Boot« lässt uns Keskin eintauchen in die Welt drogenabhängiger Jugendlichen und Fischer. Er erzählt die Geschichte von Menschen mit geheimnisvollen Lebensgeschichten, deren Wege sich in einem Fischerdorf kreuzen. Von Fuat, der

[weiterlesen …]