Religion und Philosophie

Kneif Dich!: Impuls für die 2. Fastenwoche: Zeig Mitgefühl!

21. Februar 2018 | Von

von Dirk Voos „Es war ein Mensch, der ging von Jerusalem hinab nach Jericho und fiel unter die Räuber; die zogen ihn aus und schlugen ihn und machten sich davon und ließen ihn halb tot liegen. Es traf sich aber, dass ein Priester dieselbe Straße hinabzog; und als er ihn sah, ging er vorüber. Desgleichen

[weiterlesen …]



Zeig dich! – Sieben Wochen ohne Kneifen

14. Februar 2018 | Von

von Dirk Voos Die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern ist im Christentum traditionell eine Fastenzeit. Fasten ist jedoch nicht nur die völlige oder teilweise Enthaltung von Speisen, Getränken und Genussmitteln über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Es kann auch der bewußte Verzicht auf bestimmte Genussmittel wie Alkohol, Zigaretten, Süßes oder Anderes sein, um festzustellen, ob man

[weiterlesen …]



Jahreslosung 2018

8. Januar 2018 | Von

Gott spricht: Ich will den Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. (Offb 21,6) Von Pfarrer Dirk Voos Zum Leben braucht jeder Mensch Wasser. Deshalb hat am 28. Juli 2010 die Generalversammlung der Vereinten Nationen anerkannt, dass „das Recht auf sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung ein Menschenrecht ist“. Trotzdem haben fast 700 Millionen Menschen

[weiterlesen …]



Café Nachbarschaft – Ein Weg zur Integration

6. Juli 2017 | Von

                      Fotos © Evelyn Bischoff Seit dem 5. September 2016 öffnet die Evangelische Kirchengemeinde Hardtberg, jeweils Montags von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Gemeindezentrum der Matthäikirche das „ Café Nachbarschaft“. Ein Besucher schnuppert schon im Foyer, dass es verführerisch nach Kaffee duftet. Im Café summt ein vielsprachiges Stimmengewirr. Menschen verschiedener Herkunft sitzen zusammen an Thementischen.

[weiterlesen …]



Islamischer Religionsunterricht in Deutschland – Ein staatskirchenrechtlicher Konflikt

30. Januar 2017 | Von
SONY DSC

Foto: Michelle Eickmeier Von Michelle Eickmeier In der Bundesrepublik Deutschland leben derzeit ca. 3,8 bis 4,3 Millionen* islamische Religionsangehörige. In Anbetracht dieser Zahl erscheint es von hoher Relevanz, dass für die schulpflichtigen Kinder darunter ein dem christlichen Religionsunterricht verfassungsrechtlich gleichwertig geregelter islamischer Religionsunterricht eingeführt wird. Nicht nur, weil der Religionsunterricht zu den sog. res mixtae,

[weiterlesen …]



Gedanken zur Fastenzeit

26. August 2016 | Von
bdc0a8b286

von Heike van den Bergh Ich hörte heute morgen eine kleine Andacht eines schlichten, volkstümlichen, Kölschen Pfarrers im Radio. Dabei ging es offiziell um die Fastenzeit. Der Pfarrer formulierte aber einige grundphilosophische und -theologische Fragen daraus: Müssen wir ständig nach der Maxime leben „Mein Haus, mein Auto, mein Hund, mein Boot, mein toller Job? Die

[weiterlesen …]



„Zarathustra – Eine Vision“

26. August 2016 | Von
c45e4d813d

Bericht von Birte Libner Am 03.06.2015 wurde im MIGRApolis-Café das Buch „Zarathustra – Eine Vision“ des Autoren Said Ossami vorgestellt. Eingeleitet vom Vorsitzenden der Deutsch-Iranischen Gesellschaft Bonn, Peter Philipp, begann die Vorstellung des Autors Said Ossami, der im Jahre 1959 nach Deutschland kam und mittlerweile mit seiner Frau und zwei Kindern im Rheinland lebt. Nachdem

[weiterlesen …]



Goethe und Alevitentum

26. August 2016 | Von
3325820e25

Bericht von Mirko Ruks Es wäre ein in vielerlei Hinsicht interessantes Aufeinandertreffen gewesen: Der deutsche Dichter, Naturwissenschaftler und Politiker Johann Wolfgang von Goethe trifft auf den Philosophen und Mystiker Hadschi Bektasch (türk. Hacı Bektaş Veli) aus Anatolien. Goethe kennen wir. Bektasch gilt als Begründer des Alevitentums. Am Donnerstag, dem 24.09., trafen sie im MIGRApolis-Haus der

[weiterlesen …]



„GEBETe der Religionen“ 2015

26. August 2016 | Von
8748d5f159

Bericht von Sara Yasemin Sentürk Am 29. September 2015 fand anlässlich der Interkulturellen Woche die Veranstaltung „GEBETe der Religionen“ statt. Wie jedes Jahr kamen viele Teilnehmer, um verschiedene Vertreter der Weltreligionen und religiösen Strömungen im MIGRApolis-Haus der Vielfalt kennen zu lernen. Ziel der Veranstaltung war es, einen Konsens über ein friedliches Miteinander verschiedener Menschen unterschiedlicher

[weiterlesen …]